Bernd Lennartz wird neuer Trainer

Bernd Lennartz wird neuer Trainer

1ste-News

Bernd Lennartz wird neuer Trainer

Arnoldsweiler, 20.04.2022 Der 58-Jährige Bernd Lennartz wird Nachfolger von Thomas Virnich.

Bernd Lennartz festigte damals unsere 1ste zu einer festen Größe in der Mittelrheinliga, bevor er anschließend zu seinem Heimatclub nach Niederau wechselte. Dazu sagt Peter Eschweiler: „Er war unser Wunschkandidat für die Nachfolge von Thomas Virnich, weil er den Verein von den Wurzeln her kennt und seine damalige Zusammenarbeit mit der Vereinsführung als sehr positiv gesehen wurde“.

Ferner war für die Entscheidung maßgeblich, dass Bernd Lennartz die Spielklasse gut kennt. Zudem besitzt er  hervorragende Führungsqualitäten. Alle Beteiligten begrüßen die relativ frühe Entscheidung zum Amt des Cheftrainers, da Bernd Lennartz somit auch bei der Kaderplanung für die neue Saison mitwirken kann.

Der neue Trainer sagt zu seiner Verpflichtung bei der Viktoria: „Man hat mir eine klare Idee vorgestellt, wie sich Viktoria Arnoldsweiler zukünftig in der Mittelrheinliga positionieren möchte und auch, wie sich der Verein als Ganzes strukturiert sieht. Das hat mir gefallen, und ich habe mich dabei wiedergefunden“.

Foto: Kevin Teichmann

Neueste Artikel

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nimm Kontakt mit uns auf!

C2: 12:0 Kantersieg gegen SC Leverkusen

C2: 12:0 Kantersieg gegen SC Leverkusen

Neues vom Nachwuchs

C2: 12:0 Kantersieg gegen SC Leverkusen

Arnoldsweiler, 28.03.2022 Unsere U14 I erzielte einen hohen Sieg in der Bezirksliga

Am späten Samstagnachmittag fand bei schönstem Sonnenschein das Heimspiel gegen den SC Leverkusen statt.

Ziemlich schnell wurde allen klar, dass die Viktoria die überlegene Mannschaft sein würde, denn nach drei Minuten erzielte Luca Rehmann das 1:0 und schon eine Minute später David Wagner das 2:0 per Elfmeter. Hiernach waren die Arnoldsweiler Jungs auch weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, auch wenn die Spielanlage noch häufig ungenau war oder die Angriffe zum Teil im Abseits endeten. Nichtsdestotrotz konnte der Vorsprung bis zur Pause auf 6:0 ausgebaut werden. Nach einigen Spieler- und Positionswechseln konnte nun auch die gesamte Fläche des Platzes besser genutzt werden, so dass auch die spielerischen Elemente nun besser zum Einsatz kamen. Mit zunehmender Spieldauer sank verständlicherweise die Motivation der sehr fairen Gäste etwas, die am Ende insgesamt 12 Tore einstecken mussten.

In die Torschützenliste trugen sich ein:

Luca Rehmann 5x, Davide Scaccia 4x, Ali Mükan 2x und David Wagner 1x

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 3. April um 11 Uhr auswärts bei der JSG Erft statt.

(sw)

Neueste Artikel

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nimm Kontakt mit uns auf!

U14 I mit hoher Niederlage in Köln

U14 I mit hoher Niederlage in Köln

Neues vom Nachwuchs

U14 I mit hoher Niederlage in Köln

Arnoldsweiler, 15.03.2022 U14 I unterliegt hoch beim DJK Südwest Köln.

Am Samstagmittag fand die Begegnung bei Südwest Köln unter besten Bedingungen statt. Das Wetter war frühlingshaft und alle Spieler schienen fit und wohlgemut, um gegebenenfalls ein Pünktchen mitzunehmen.

Doch leider kam alles anders als erhofft. Obschon der besten Vorsätze und einer guten Einstellung konnte man sofort das Übergewicht der Kölner erkennen, die hoch anliefen und es der Viktoria von Anfang an schwer machten zu einem geordneten Spielaufbau zu kommen. So wurden die Bälle weitestgehend versucht in die Hälfte des Gegners zu schlagen, um die Stürmer zu erreichen. Leider kam man von Anfang an nicht richtig in die Zweikämpfe, so dass spätestens der zweite Ball beim Gegner landete und dieser mit blitzschnellem Umschalten, über einfache aber effektive Doppelpässe sehr geradlinig immer wieder gefährlich vor dem Tor auftauchte. So war es dann auch schon nach 9 Minuten soweit: Nachdem ein langer Ball der Kölner von unserem Torwart durch Herauslaufen nicht erreicht werden konnte. Selbiger wurde vom gegnerischen Stürmer umkurvt, der zum 1:0 einschob. Eine ähnliche Situation führte dann zur roten Karte des Arnoldsweiler Torwarts in der 12. Minute. Wiederum versuchte der Keeper den in die Tiefe gespielten Ball vor dem gegnerischen Stürmer zu erreichen, hierbei rutschte er am Ball vorbei und traf den Spieler, außerhalb des Strafraumes, jedoch als letzter Mann. Die Entscheidung auf Rot war hart aber nachvollziehbar.

Da unser Ersatztorwart Luca Rehmann in erster Linie als Stürmer spielt war somit klar, dass die Offensive nun auch noch geschwächt wurde. Mit nun zehn Mann auf dem Platz kämpfte man gegen die immer übermächtiger werdenden Kölner an. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erzielten die Gastgeber dann aus stark abseitsverdächtiger Position das 2:0.

Nach einigen Auswechslungen und Umstellungen in den Positionen hatte man nun nicht mehr das Gefühl, dass hier noch irgendetwas zu holen sein könnte und so fielen die Tore wie reife Früchte. Die Kölner spielten sich in einen Rausch und die Viktoria Jungs ergaben sich ihrem Schicksal.

Am Ende stand es 12:0! für den Gastgeber.

(sw)

Neueste Artikel

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nimm Kontakt mit uns auf!

2 Neuzugänge in der Winterpause

2 Neuzugänge in der Winterpause

1ste-News

2 Neuzugänge in der Winterpause

Arnoldsweiler, 07.03.2022 Viktoria verpflichtet Rudi Kiambeli und Hirotaka Yamada

Unser sportlicher Leiter Peter Eschweiler und die Verantwortlichen der Viktoria haben die Winterpause genutzt, um mit zwei Neuverpflichtungen den Kader der 1sten zu verstärken.

Mit Hirotaka Yamada aus Japan kommt ein 22jähriger Mittelfeldspieler, der sich nach Probetrainings bei den Regionalligisten Wuppertaler SV, Bonner SC und SV Straelen für unsere Viktoria entschieden hat, um sich in der Rückrunde der Mittelrheinliga eventuell für höhere Aufgaben zu empfehlen. Er wird sicherlich eine Verstärkung unserer Offensive sein.

Zweiter vielversprechender Neuzugang ist der 19jährige Rudi Kiambeli. Mit ihm kommt ein junger talentierter Nachwuchsspieler, der acht Monate vereinslos bzw. ohne Spiel war, und vorher in den Diensten der VfL Vichttaler U19 gestanden hat.

Beide Spieler haben sich mit den ersten Trainingseinheiten und Spielen bereits bestens im Kader integriert.

Neueste Artikel

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nimm Kontakt mit uns auf!

U16 gewinnt 2:0 beim 1. FC Düren

U16 gewinnt 2:0 beim 1. FC Düren

Neues vom Nachwuchs

U16 gewinnt 2:0 beim 1. FC Düren

Arnoldsweiler, 21.02.2022 Derby Sieg gegen den 1.FC Düren B3

Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres musste unsere U16 zum Tabellennachbarn und einem der Favoriten um die Meisterschaft nach Düren. Bei kaltem aber sonnigem Wetter legten unsere Jungs einen tollen Start hin. Bereits in der dritten Minute erzielte Amsal Kartalovic mit einer schönen Einzelaktion die 1:0 Führung. Bis zur Halbzeit waren echte Torraumaktionen auf beiden Seiten eher selten zu sehen. Gefährlich wurden wir mit zwei Weitschüssen durch Luca Nussbaum, die ihr Ziel knapp verfehlten. Die größte Chance bekam Amsal Kartalovic. Freistehend ging sein Schuss jedoch um wenige Zentimeter am Tor vorbei. Die größte Chance für Düren resultierte aus einem indirekten Freistoß aus 5 Metern. Dieser wurde trotz anfänglicher Uneinigkeiten durchgeführt und zu unserem Glück abgewehrt. Mit dem 1:0 gingen wir in die Halbzeit.
Mit dem Start der zweiten Halbzeit machte Düren Druck. Die ersten Minuten hatte Düren viel Ballbesitz ohne sich jedoch klare Chancen zu erspielen. Ab der 55. Minute konnten unsere Jungs das Spiel jedoch wieder ausgeglichen gestalten, da der Ball wieder sicherer durch die eigenen Reihen gespielt wurde. Über die Außenbahnen wurden gute Kombinationen nach vorne herausgespielt. Leider fehlte der letzte Pass oder Abschluss der nicht konzentriert genug ausgeführt wurde. Düren hatte lediglich durch zwei Freistöße die Möglichkeit auf den Ausgleich, beide wurden jedoch vergeben oder abgewehrt. In der 75. Minute belohnten sich unsere Jungs mit dem entscheidenden Treffer. Erneut traf Amsal Kartalovic, der mit gutem Körpereinsatz dem Abwehrspieler den Ball abjagte und aus kurzer Distanz den Ball zum 2:0 einschoss.

Der Sieg war etwas glücklich, aber nicht unverdient. Wir bedanken uns beim 1. FC Düren für ein faires Spiel und beim Schiedsrichter, Simon Dohmen, für die gute Leistung.

(fs)

Neueste Artikel

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nimm Kontakt mit uns auf!